Christus' Kinder...

Die Heilige Nacht -
Verdorben ganz unbedacht

Man will nicht lieben,
will nur das Vergnügen,
sich niemals verbiegen...! -
Schon hat man ein Kind "gemacht".

Ja - meist kann es bleiben,
lässt man's nicht abtreiben.
Nicht selten haut ab,
der, der's "mitgemacht"...
und mal wird's auch weggebracht -
in Tonne und Müllsack soll’s scheiden.

Die meisten behalten das Kind,
beantragen Leistung geschwind.
Denn soll man's nicht nehmen,
brauch sich auch nicht schämen
und gar nicht erwähnen,
dass Kinder teuer sind.

Nun gibt es so manche
in unserem Lande,
die nehmen das Geld
und sorgen dafür, dass es bestellt
ist schlecht fürs Kind, es erhält
keine Liebe - und auch keinen Cent so am Rande.
Mit den ein oder anderen Schlägen
sind sie vielmehr glatt auf den Wegen
zu kommunizieren,
zu argumentieren
und zu betonieren
der Liebe' sämtliches Regen.

Und sind die Kinder bald groß
sehn sie im Fernsehn - famos -
die ein oder andere Werbebotschaft,
mit der wird dem Zuschauer nahegebracht,
dass - "wer zu viele Kinder gemacht"
nur unrentabel handelte bloß!

Gibt es bald den "Wirtschaftsfaktor Kind",
das bewertet wird gar wie das Rind -
grad wie es denn nutze
verdiene es Schutze
und landet im Schmutze,
wenn seine Rendite nicht stimmt?

Vorüber die heilige Nacht,
entweiht ist das Wunder des Lebens.
Das Kindlein kommt unsanft und -sacht
den Zielen des "Machers" entgegen.

Getrennt wird das "Erb-gut" vom "-schlecht",
der Teufel steckt nicht im Detail,
spielt Gott und schöpft nur selbstgerecht
der Forscher - zu Geldbeutels Wohle und Heil.
Erst das optimierte Schaf, dann das Rind...
Es fehlt nur ein ganz kleines Stück!
Gen-etik - weil Gene es sind -
nicht Ethik, sie wirft nur zurück. -
Den Mensch vom Allmächtigkeitswahn,
dem Streben nach göttlichem Handeln,
dies wirft die Moral aus der Bahn
und lässt sich am End nicht mehr wandeln!

Wissenschaft, die Wissen schafft -
Fortschritt ist der Menschen' Streben.
Doch wer morallos Gelder rafft
schreitet nicht fort - zurück im Leben.

Oh Du fröhlicher Mensch,
der Du den Lebenswert kennst,
erlebst Du selig die Nacht
wenn Dein Kind mit Dir lacht!
Dies sind Rendite und Lohn -
für Tochter und Sohn...!

Zurück zur Übersicht