Psychisch krank

...krank im Kopf...

...durchgeknallt...

...verrückt...

Es gibt viele Bezeichnungen in der Gesellschaft für Menschen, die
"nicht ganz normal" sind, was "am Sträußchen" haben oder
eben den berühmten Schaden am Dach.

Viele böse Worte müssen Menschen anhören, die nicht sind, wie die
anderen und wie jene anderen es von ihnen erwarten. Normal eben. Angepasst!

Kann jemand vielleicht nicht über eine Brücke laufen, wird es noch akzeptiert.
Doch läuft ein Jemand täglich die Treppen, um dem Fahrstuhl aus dem Wege zu
gehen, wird die Sache schon etwas kritischer. Speziell, wenn sich das Ziel 5 Stock-
werke über ihm befindet.

Verhält sich jemand zu seltsam, wird er ausgegrenzt. Ist er beispiels-
weise manchmal nicht in der Lage, ruhig in einem Raum sitzen zu bleiben, so
schüttelt man ungläubig und ohne jegliches Verständnis den
Kopf.
Hatte der Flüchtende den keinen Anstand...?

Was steckt dahinter - das ist dem Umfeld der Betroffenen nicht nur oft
schleierhaft, sondern auch relativ egal. Funktioniert ein Mensch in der Gesell-
schaft nicht, ist er nicht "normal", so gehört er auch nicht "dazu". Er wird aus-
gegrenzt, als "seltsam" eingestuft und alles was seltsam ist, ist einem nicht
geheuer - also ungeheuer. Von diesem Empfinden hin zu jenem Wesen, das man als
"Ungeheuer" bezeichnet, ist es nur noch ein kurzer Weg.

Um Hintergründe zu vermitteln, bin ich auf dieser Seite auch bemüht, die wahren
Ursachen für seltsames Verhalten aufzuzeigen. Was steckt dahinter,wenn bei
jemandem die berühmte "Sicherung" durchbrennt, jemand sich abnormal verhält?


Klicken Sie auf eine Erkrankung und folgen Sie mir in die Welt der "Durchgeknallten"!

Zwänge
Depression